Frank Elektronik ist nach EN

ISO 9001:2015
(DE/EN)
ISO 14001:2015 
(DE/EN)
ISO 50001:2011
(DE/EN)
BS OHSAS:2007
(DE/EN)

durch die DEKRA zertifiziert.

Frank Elektronik ist eine ENEC zertifizierte Fertigungsstätte nach CENELEC/CIG 021.

Frank Elektronik ist ein zertifizierter LED Light for you - Partner

Frank Elektronik ist Teilnehmer am Umweltpakt Bayern.

Stark in der Lichttechnik

Ein Schwerpunkt von Frank Elektronik liegt in der Auslegung, Konstruktion und Fertigung von LED-bestückten Leiterplatten. Wir beraten unsere Kunden hinsichtlich Ausleuchtung, Farbkonzept, Energieeffizienz, Lebensdauer, Witterungseinflüssen und Wärmeableitung Ihrer Beleuchtungsaufgaben - sei es bei neu konstruierten Leuchten oder bei Retrofit-Kits für bestehende Leuchten im Innen- wie im Außenbereich.

 

Glossar

Öffnet internen Link im aktuellen FensterElektronikentwicklung
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLeiterplattenbestückung SMD und THT
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKabelkonfektion
Öffnet internen Link im aktuellen FensterLED-Bestückung
Öffnet internen Link im aktuellen FensterVergusstechnik

März 2017 - Urkunde für freiwilligen Umweltschutz von Landrat Siegfried Walch überreicht


Bild: Landrat Siegfried Walch übergab Geschäftsführer Andreas Frank die Teilnahmeurkunde am Umweltpakt Bayern. Am Betriebsrundgang nahmen auch Dr. Birgit Seeholzer von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Traunstein sowie Ariane Bergmann, IMS-Beauftragte der Firma, teil (von links).

Die von Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf unterzeichnete Teilnahmeurkunde am Umweltpakt Bayern übergab Landrat Siegfried Walch im Rahmen eines Betriebsbesuchs Andreas Frank, dem Geschäftsführer der Traunsteiner Firma Frank Elektronik. Der Umweltschutz ist ein wesentliches Element der Geschäftsphilosophie. Mit der Teilnahme am „Umweltpakt Bayern“ bekennt sich das Unternehmen zur Schonung von Ressourcen, Vermeidung von Abfall und Abwasser sowie zur CO2-Einsparung. Seit 1. Juni 2016 bezieht die Firma 100 Prozent Ökostrom aus Wasserkraft.

Landrat Siegfried Walch unterstrich besonders den Aspekt der Freiwilligkeit und der Eigenverantwortung beim Umweltpakt. Die beteiligten Firmen gehen dabei mit ihren Umweltschutzmaßnahmen über den gesetzlichen Standard hinaus. Aktuell engagieren sich bayernweit 1.610 Unternehmen und Betriebe im Rahmen des Umweltpakts für nachhaltiges Wirtschaften, davon 17 im Landkreis Traunstein.

Beim anschließenden Betriebsrundgang konnte sich Walch vom Ideenreichtum und der Innovationsfreudigkeit der Firma überzeugen. Die energiesparenden LED-Produkte liegen voll im Trend. Man findet sie in Produktionsstätten, Büros, Shops und Straßenbeleuchtungen. Bereits 2013 und 2016 erhielt Frank Elektronik vom Bayerischen Wirtschaftsministerium die Auszeichnung „Bayerns Best 50“. Das Unternehmen expandiert ebenfalls schon fast mit „Lichtgeschwindigkeit“. Erst im letzten Jahr wurde ein großes Gebäude in Haslach bezogen, das fast schon wieder zu klein ist. Auf rund 2.500 Quadratmeter Gesamtfläche arbeiten dort 113 Beschäftigte. Weitere Fachkräfte werden dringend gesucht. Der Jahresumsatz lag 2016 bei 27 Millionen Euro.